PRESSE

Aktuelles

Der Preisträger 2016

Wolf HaasFoto: Lukas Beck

Der Jonathan Swift-Preis 2016 ging an den öster­reichischen Schriftsteller Wolf Haas. Die Jury, bestehend aus dem Autor Charles Lewinsky, der Verlegerin Nelleke Geel und dem Büchermacher Gerd Haffmans, schreibt in ihrer Begründung:

„Wolf Haas hat der klassischen Form des Kriminalromans mit den Geschichten um den Privatdetektiv Simon Brenner neues satirisches Leben eingehaucht. In seinen anderen Romanen hat er bewiesen, dass ungewöhnliche literarische Formen selbst die manchmal schwerfällige deutsche Sprache zum Tanzen bringen können. Für den klugen Spaß, den er seinen Lesern damit bereitet, verleiht ihm die Jury den Jonathan-Swift-Preis 2016.“

Der mit CHF 20.000 dotierte Preis wurde am 20. November 2016 im Literaturhaus Zürich übergeben.